Bilder vom Kinder Zauberpinsel Kunstpaedagogische Entwicklungsfoerderung 2

ist ein Programm zur kunstpädagogischen Entwicklungsförderung von Kindern im Vorschulalter (3-6 Jahre).
Die Arbeit mit dem Zauberpinsel® ermöglicht es Kindern, ihre motorischen, kognitiven, sozial- emotionalen und temperamentsbedingten Fähigkeiten und Entwicklungsgrenzen auf kreative Weise und mit viel Freude zu erweitern.

 

Der Zauberpinsel® besteht aus

  • pädagogisch- therapeutischen Geschichten, in denen Aufgaben zur motorischen, kognitiven, sozial- emotionalen und temperamentsbedingten Entwicklungsförderung eingewoben sind. Die Geschichten werden (z.B.) wöchentlich in Teilabschnitten erzählt, wonach die Kinder den Inhalt der Geschichte und die darin enthaltenen Aufgaben gestalterisch und kreativ in eigenen Bildern umsetzen.
  • einem klaren Arbeitsrahmen, mit dessen Hilfe die Kinder motiviert werden und ihr Interesse sowie ihre Aufmerksamkeit gelenkt werden, so dass sie das in den Geschichten enthaltene entwicklungsfördernde Angebot mit viel Freude als eigene Lernerfahrung integrieren.

 

Anwendung findet der Zauberpinsel®

  • in öffentlichen pädagogischen und therapeutischen Einrichtungen, wie z.B. Kindertagesstätten, Frühförderstellen, Kliniken, etc.
  • in Praxen, Ateliers und auch ganz privat zu Hause. 
  • in der Kleingruppe oder durch individuelle Einzelbegleitung.

 

Ziel des Zauberpinsel®

ist eine lebendige Entwicklungsförderung, die auf Freude basiert und zu Freude führt:

 „Heute ist ein guter Tag!“, 

rief der viereinhalb jährige Julius voller Freude. Er war mit kräftigen Schritten die Treppe vom Malraum in den Gruppenraum des Kindergartens hoch gerannt und strahlte die Erzieherin an.

Eigentlich war er sonst eher schwerfällig, seine Bewegungen langsam und mühevoll. Aber heute war das anders. Er hatte es geschafft: er hatte den Mut aufgebracht den er brauchte, um über seine eigene Begrenzung hinaus zu wachsen. Er hat den Baumstamm mit kräftigen Strichen senkrecht aus der Wiese nach oben gemalt und in koordinierter Weise Äste aus dem Baumstamm heraus wachsen lassen. Dann hat er viele runde Blätter an die Äste gehängt und diese sogar mit Aquarellfarbe einzeln und sorgfältig angemalt, wozu er grün gezaubert hat mit gelb und blau. Ein Himmel mit einer strahlenden Sonne rundeten sein Werk schließlich ab. 

„Heute ist ein guter Tag!“
Julius hat es geschafft und ist innerlich gewachsen. Er hat eine Lernerfahrung gemacht, die ihn bestärkt und die ihm weiteren Mut gibt, sich auch den nächsten Lernerfahrungen zu stellen.